Aktuelles

Ebolarisiko in Westafrika steigt - Verein setzt Ärztetransfers aus

29. August 2014 - Westafrika leidet seit Monaten unter der Ausbreitung des Ebola-Virus. Nun liegen erste bestätigte Verdachtsfälle aus Gambias Nachbarland Senegal vor. ÄRZTE HELFEN setzt daher geplante Ärztetransfers aus.

 

"Das Infektionsrisiko ist nicht abzuschätzen. Deshalb haben wir vorläufig die für September geplanten Transfers deutscher Zahnmediziner ausgesetzt", erklärt Thomas Neumann, 2. Vorsitzender des Vereins. "Gambia ist vollständig vom Senegal umschlossen. Reisende, die vom Norden in den Süden des Senegal und umgekehrt reisen, nutzen Gambia als Transitland. Die Wahrscheinlichkeit, dass auch ebolainfizierte Personen unser Einsatzland durchqueren ist demnach gestiegen. Einen ersten Ebola-Verdachtsfall gab es bereits in unserer Partnerklinik, die tausenden Menschen als einzige Anlaufstelle für eine medizinische Versorgung dient. Der Verdacht bestätigte sich zum Glück nicht. Gleichwohl steigt das Risiko und nach Rücksprache mit der Klinikleitung erfolgen vorerst keine Transfers."

Ob der für November angesetze Einsatz des Vereinsvorsitzenden, PD Dr. Dr. Steffen Köhler, stattfinden wird bleibt ebenfalls unklar. Die ursprüngliche Planung sah die chirurgsche Behandlung von Patienten mit ausgeprägten Leiden vor. Insbesondere Kiefer-Gaumenspalten bei Kindern sollen operiert werden. "Wir müssen abwarten wie sich die Lage in Westafrika entwickelt. Wir hoffen auf eine baldige Besserung, damit die Hilfseinsätze weitergehen können", so Neumann.

 

Die Bedeutung von Hygiene steigt unter dem Eindruck der Ebolaepedemie erneut an. Die Desinfektion der Klinik ist daher noch dringlicher, als sie ohnehin schon gehandhabt wird. Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende, die wir für Desinfektionsmittel und Schutzkleidung in unserer Partnerklinik verwenden können.

 

Jetzt Spenden!

Spenden & helfen

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende oder werden Sie aktives Mitglied!

Mit nur 7 Cent am Tag nachhaltig helfen - die Fördermitgliedschaft.

Ärzte Helfen e. V.

Jetzt Fan werden!

Als neueste Mitglieder im Verein begrüßen wir Martin Lemcke und Ronald Zehrfeld.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2009-2017 ÄRZTE HELFEN e.V.